Daniel Bohr übernimmt Führung in der Porsche Cayman GT4 Trophy

Publié le 09/04/2018

Daniel Bohr übernimmt Führung in der Porsche Cayman GT4 Trophy
Automobile
Mit einem erneuten Podiumserfolg beim zweiten Rennen der Saison 2018 übernehmen Daniel Bohr, Fabio Grosse und Hendrik von Danwitz die Führung in der stark besetzten Porsche Cayman GT4 Trophy.

Den Grundstein für den erneuten Podiumserfolg legte die Truppe rund um Teichmann Racing in ihrem Porsche Cayman GT4 mit der Start-Nr. 960 bereits mit der 3. Position im Qualifying. „Das ist für uns eine gute Startposition. Wir werden sicherlich unser Potential nutzen und nach vorne fahren können!“, resümierte Daniel Bohr nach dem Qualifying.
 
Das Rennen startete bei absolutem „Kaiserwetter“ pünktlich um 12.00 Uhr. Daniel Bohrs Teamkollege Fabio Grosse übernahm die Startphase und schaffte es bereits in Runde 4 die Führung in der Klasse Cup 3 (Porsche Cayman GT4 Trophy) zu übernehmen.
 
Aufgrund einer Code 60-Phase, entschied sich das Team einen der Pit-Stopps früher einzulegen. Hier übernahm dann Hendrik von Danwitz das Volant für 5 Runden bevor für 8 weitere Runden dann Daniel Bohr ins Cockpit kletterte und mit konstant guten Rundenzeiten den Porsche auf Podiumskurs hielt.
 
Am Ende freute sich das Team Teichmann Racing nach mehreren Positionswechslenüber einen erneuten Podiumserfolg. Damit waren weitere Punkte für die Meisterschaft gesichert. „Natürlich hätten wir gerne gewonnen. Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis, denn schließlich haben wir die Führung in der Meisterschaft übernommen!“, so Daniel Bohr nach dem Rennen und ergänzt: „Jeder Punkt zählt. Ausfälle können wir uns nicht erlauben und deshalb werden wir weiter fleißig Punkte sammeln und zur Not auch einmal auf einen Sieg verzichten …!“ 
 
Für den jungen Luxemburger stehen jetzt die intensiven Vorbereitungen auf das Saisonhighlight an – die legendären 24h am Nürburgring vom 10. bis 13. Mai 2018.
 
Eine Vorschau mit allen Informationen wird es zeitnah hierzu in einer Vorschau geben.
 
 
Text: Natascha Theisen, Redaktionsbüro Theisen
Foto: by 1vier2017


Vers le haut